Multikulturelle Handels-und Handwerksstadt Venedig

Auf den Spuren der venezianischen und ausländischen Frauen und Männer …

Auf  einem Streifzug durch Venedig finden Sie immer wieder Spuren von Fremden aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Auf welche Weise haben die Venezianer die Fremden aufgenommen und wie sind sie mit dieser Vielzahl an Sprachen, Gebräuchen und Kulturen umgegangen und andererseit welche Anpassungsstrategien die Fremden entwickelt haben um sich in der Lagunenstadt zu integrieren…

Venezianische oder auswärtige, adlige und einfache Frauen,  die Seeverträge abschließen oder sich zusammentun, um Geld auszuleihen und es für sich arbeiten zu lassen, die eigenhändig ihre Testamente schreiben und selbständig über ihren Besitz verfügen, die ihre Frau im Beruf stehen, die im 14.Jh. gegen ihren Ehemann klagen oder die als erste Frau in Europa ein Hochschulstudium absolvieren…

Venedig war nicht nur eine wichtige Handelsstadt sondern auch eine Handwerksstadt: Mit Schustern, Seifenherstellern, Hutmachern, Glasbläsern, Instrumentenbauern, Schneidern, Stofffärbern , Ruder- und Bootsbauern und vielen anderen mehr. Sie alle waren in zunftähnlichen Vereinigungen organisiert, den „scuole“.

Alle diese Themen vermischen sich in der Stadtplanung und dem sozialen Gefüge und können  nach Vereinbarung in verschiedenen Stadtteilen erkundet werden: z.B. in Cannaregio, Dorsoduro, San Polo oder Castello

Treffpunkt: nach Vereinbarung, je nach Stadtteil

Kosten: Halbtagsführung:  200  € für  Gruppen160 € für Einzelreisende, Paare oder Familien

Ganztagsführung:  300  € für  Gruppen260 € für Einzelreisende, Paare oder Familien

    Info Anfrage zur Tour



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

    Martina Raehr

    Via Benedetto Croce 11
    30174 Venezia
    Steuer-ID: 04690320272
    martina.raehr.venezia@gmail.com 
    mobil +39 3395814501